Ramada Halle Saale Cup 2013

18. März 2013 Uhr

Im 3. Anlauf wollen die Young Saale Bulls den „Pott“ holen…

Autor:

und am 24.03.2013, gegen 17.00 wird sich zeigen welches Team beim 3. Internationalen Ramada Cup 2013 mit beiden Händen den Pokal in die Höhe stemmt. Geht es nach dem Team Halle und dessen Trainer, soll der „Bock“ im 3. Anlauf umgestoßen werden und Halle, als Gastgeber. den Pokal in der Hallorenstadt behalten dürfen. Nach einem […]

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

und am 24.03.2013, gegen 17.00 wird sich zeigen welches Team beim 3. Internationalen Ramada Cup 2013 mit beiden Händen den Pokal in die Höhe stemmt. Geht es nach dem Team Halle und dessen Trainer, soll der "Bock" im 3. Anlauf umgestoßen werden und Halle, als Gastgeber. den Pokal in der Hallorenstadt behalten dürfen. Nach einem tollen 3. Platz im 1. Turnier, folgte ein ernüchternder 7. Platz im 2. Anlauf letzten Jahres. Das Teilnehmerfeld wurde verkleinert auf 12 Teams zu Gunsten der effektiven Spielzeit von 2 mal 15 Netto (Time Stop).

Auf geht es zum 3. Ramada Cup Auf geht es zum 3. Ramada Cup

Halle trifft in der Gruppe A auf den Stuttgarter EC (10.00 Anbully am 22.03.2013) auf den Vertreter Österreichs, FEU Feldkirch (20.00 Anbully am 22.03.2013 Eröffnungsspiel) auf das Team der SG Selb/Bayreuth (10.00 Anbully am 23.03.2013) und auf den EHC Freiburg (Anbully 00.00 am 23./24.03).

In der anderen Gruppe spielen der EHC Bern, ESC Hassfurt, EHC Klostersee, EV Fürstenfeldbruck, ESV Türkheim und die Iserlohner Young Roosters. Ab Sonntag 9.00 werden dann die Platzierungen ausgespielt. (Spielplan wird in Kürze veröffentlicht). Sollte das Rusch - Husch - Team wirklich den Finalsieg erringen, wäre es zu dem eine ganz besondere Sache für den Verein, den Trainer und für die Spieler/innen. Denn danach wird diese Mannschaft so nie wieder zusammen kommen bzw. spielen. Die älteren Jahrgänge (97 Ronny und Paul) verabschieden sich und werden mit Sicherheit in die 1 b des MEC wechseln. Lara Fischer (96) schließt sich endgültig der Damenmannschaft des OSC Berlin an. Julian Tischendorf (97) spielt dann für den ETC Crimmitschau Jugendbundesliga, Phil Miethling für die Lausitzer Füchse Schülerbundesliga A und 2, 3 weitere Talente zieht es sportlich ebenfalls in die Ferne. Also wollen sie alles noch einmal geben und sich und den Trainer selbstbeschenken.

Trainercrew zuversichtlich vor wichtigstem Turnier 2013

Die Young Saale Bulls Bank Die Young Saale Bulls Bank

Halle(Saale) - Mit Zuversicht und der bewährten Abwehrstütze, Irene Heise gehen die Young Saale Bulls in das wichtigste Turnier der Saison. Headcoach Alexander Rusch will unbedingt ins Finale mit dem Team Halle. Auf dem Weg dorthin will sich der Deutsch-Kasache auch in der Vorrunde nicht von den Stuttgartern, Feldkirch/Österreich, der SG Selb/Bayreuth und den Freiburgern bremsen lassen. "Wenn wir unser Potenzial abrufen, habe wir gute Chancen, ins Turnierfinale zu kommen", bekräftigte Alex. Für Alexander Rusch und seiner Trainer Crew ist das Turnier in gut einer Woche daher noch wichtiger als das World Hockey Tournament im April in Zell. Denn in Halle ist heißt es Heimspiel und der "Druck" ist höher, als im Alpenland.

Um die Teams in der Gruppe A nicht zu unterschätzen, legte sich A. Rusch sehr Früh fest, mit welchen Kader er im Turnier in Halle spielen wird und warnte vor den Gegnern. "Die Teams in unserer Gruppe dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gegen jeden Gegner müssen wir hochkonzentriert und mit absoluter Disziplin spielen." Auch das Eröffnungsspiel - "Derby" am Freitagabend 20.00 gegen VEU Feldkirch/Österreich sei brisant und wird kein Spaziergang werden.

Hier wünscht sich die Trainercrew, dass die Fans auf den Rängen, wie bereits in den letzten Jahren, die Young Saale Bulls lautstark nach vorne treiben. Noch bis kommenden Donnerstag schwört Alex den Kader auf seine Philosophie ein, 

"Wenn wir unkompliziert und gut organisiert spielen und den Gegner hart angehen, dann haben wir gute Chancen auf Erfolg. Stay simple", meinte Alexander Rusch.

Also am 22. März ab 19.00 sollte es für die Fans lauten: Alle in die Halle und für Halle

Mehr Infos zum Ramada Halle Saale Cup gibt es auf 

- der eigenen Ramada Cup Seite

- hier auf der ESV Seite

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Polster und Pohl
    Polster und Pohl 14:00 Uhr am Dienstag, 3 März 2015

    Wir wünschen dem ESV Halle gutes Gelingen für die nunmehr 5te Auflage des Turnieres!

    Euer Polster und Pohl Team

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar schreiben

Comments

comments

Powered by Facebook Comments