Young Saalebulls

27. Oktober 2015 Uhr

Young Saale Bulls Jugend holt 6 Punkte

Autor:

„Für Klaus…..“ Hallte es am Sonntag von der hallenser Mannschaft.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Nach dem verkorksten Saisonstart mit 2 Niederlagen ging es am Sonntag nach Crimmitschau. Am Ende des Spiels stand eine 2 für Crimmitschau und eine 6 für Halle auf der Anzeigetafel. Neu - Trainer Eckelt war die Nervosität anzusehen. Nach der personellen Traineränderung, war er nun verantwortlich für die Mission „Wiedergutmachnung“.

Von Beginn an waren die Hallenser optimal auf dieses Spiel eingestellt.

Trainerfuchs Eckelt ließ in den beiden ersten Dritteln konsequent auf 3 Reihen spielen, die Center bildeten den 3. Abwehrspieler und sein Plan ging auf. Crimmitschau war zwar in den ersten beiden Dritteln optisch überlegen, jedoch stand das Team von Halle sicher in der Abwehr und setzte immer wieder brandgefährliche Konter.

Young Saale Bulls gegen Crimmitschau Young Saale Bulls gegen Crimmitschau

Im ersten Drittel stand es dann auch 1-1 und nach dem 2. Drittel führte Crimmitschau nur 2-1

Die Sachsen spielten 40 Minuten Volldampf auf "Verschleiß" mit 2 Reihen und genau das nutzte der Gast im letzten Drittel aus. Nun stellte der Trainer von 3 auf 1,5 bis 2 Reihen um und Halle erhöhte den Druck auf Crimmitschau. Die Sachsen wurden regelrecht eingeschnürt und zwangsläufig vielen die Tore 2 bis 6. Am Ende jubelten die Hallenser und dies völlig verdient. Eine geschlossene kämpferische Einstellung und eine SUPER aufgelegte Torhüterin besiegelten den Sieg.

Doch Trainer Eckelt mahnte sofort , dass dies nur ein kleiner Schritt gewesen ist. Ab sofort liegt der Fokus auf dem nächsten Gegner aus Erfurt, wo man mit 10 - 0 unter die Räder kam.

Diese Spiel fand am 25.10.2015 zur besten Prime Time, um 18.00 im Eisdom statt.

K & K Trainer - Duo führt Jugend erneut zum Sieg.....

Halle – Erfurt 6 – 3 (1-1, 1-1, 4-1)

Sonntagabend zur besten Prime Time, spielten der ESV Halle gegen den EHC Erfurt, in der ODM Jugend. Im Hinspiel gab es noch eine deftige 10 - 0 Klatsche für Halle. Nach der bitteren Niederlage gab es eine Aufarbeitung mit der Mannschaft und personelle Veränderungen im Trainerstab. Was sich dann schon mit einem 6 - 2 Sieg in Crimmitschau angedeutet hatte, setzte sich nun auch gegen Erfurt fort. Das neue Trainerduo, Klaus Eckelt und Georgi Kimstatsch, feierten ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel und Halle klettert, vorläufig, auf Rang 2 in der Tabelle.

Zum Spiel: Die Young Saale Bulls kamen besser in das erste Drittel rein als die Erfurter Gäste und folgerichtig nutzte man die erste große Möglichkeit und ging mit 1-0 in Führung. Weitere Chancen blieben ungenutzt und Erfurt versuchte ab Mitte des ersten Drittels den Druck auf das Tor der Heimmannschaft zu erhöhen. So ergaben sich dann auch für die Gäste gute Gelegenheiten, aber Lilly – Ann Riesner, im Tor der Hallenser, machte ihren Spitznamen (die Katze) aller Ehre und hielt den Vorsprung mit teilweise spektakulären Saves. Doch 3 Sekunden vor Ende des ersten Drittels schien Halle bereits gedanklich in der Kabine zu sein und so konnten die Erfurter zum 1- 1 ausgleichen. Im Mittelabschnitt dauerte es nicht lange und Halle erzielte erneut die Führung, aber wie bereits im ersten Abschnitt konnte man leider eine Vielzahl von Chancen nicht nutzen. Der Erfurter Goalie konnte sich hier mehrfach beweisen. Durch unnötige Strafen der Hallenser, kamen diese nun mehrfach in Bedrängnis. Es standen noch 2 Sekunden auf der Uhr und abermals konnte Erfurt die Schlafmützigkeit der Hallenser nutzen und glich wieder aus.

Lilly-Ann Riesner
Das Trainerduo wurde nun in der Kabine etwas lauter und mahnte zur Konzentration im letzten und entscheidenden Drittel. Wachgerüttelt von den worten der Trainer, stürmte Halle dann los und es stand Mitte des letzten Drittels 4 - 2 für den Gastgeber und dies nicht unverdient. Trotz dessen konnten sich aber immer wieder die Erfurter Spieler in Szene setzen und ließen nicht locker. Eine der gebotenen Möglichkeit, verwandelten sie dann zum 4-3 Anschlusstreffer. Doch der Gastgeber nahm den Kampf an. Selbst eine 2. Minütige 3 - 5 UZ Situation wurde bravorös verteidigt. 7 Minuten vor Ende netzte Halle dann zum 5 - 3 ein und 2 Minuten danach zum 6 - 3 Endstand. Während sich die Spieler bei Lilly nach der Schlusssirene bedankten, sah man 2 Trainer sichtlich erleichtert, mit einem Siegerlächeln vom Eis gehen.

Fazit: Das Team funktioniert nach der personellen Veränderung wieder als Team gemeinsam mit einem starken K & K Trainerduo, welches an den richtigen Stellschrauben gedreht hat. Beide Trainer waren sich aber schnell einig, dass es noch ein steiniger Weg ist, bis ganz nach Oben und der Fokus immer auf das nächste Spiel gerichtet sein muss. Der nächste Gegner ist FASS Berlin am 01.11.2015 Auswärts im Paul – Heyse – Stadion. ...und auch dort muss man erst einmal gewinnen….

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Young Saale Bulls Jugend holt 6 Punkte" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Kommentar schreiben

Comments

comments

Powered by Facebook Comments