Saalebulls 1C

22. März 2016 Uhr

Saale Bulls 1c holen Thüringenpokal

Autor:

Am vergangen Freitag war es endlich soweit. Die Mannschaft der Saale Bulls 1c um Trainer Marcel Matschulat konnten den Thüringenpokal nach harten 60 Minuten in die Höhe stämmen.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Spiel der Premieren

Es war ein Spiel voller Premieren. So ging es damit los, dass beide Teams nicht einfach nur das Spielfeld zu Beginn betraten, sondern dass unsere Jungs einzeln aufgerufen wurden, inklusive kleiner Lichtshow versteht sich. Der Erfolgscoach selbst begann das Spiel auch auf dem Eis, nicht auf der Bank. Es sollte sein letztes offizielles Spiel in Ausrüstung sein.

Hektisches ersten Drittel

Saale Bulls 1c fliegen
Vor gut 100 Zuschauern wurde der Puck von Hauptschiedsrichter Heiko Brodowsky fallen gelassen und das Spiel startete direkt turbulent. Bereits nach 2 Minuten gab es die erste Strafe für Erfurt. Folglich Bully im gegnerischen Drittel, gewonnen durch Halle und es fiel das 1:0 durch Sebastian Köcke (auf Vorlage von Tom Beuster). Schon drei Minuten später schoss Tillman Sommer (auf Vorlage von Christian Dick) das 2:0. Erfurt ist natürlich nicht in Halle angereist, um kampflos den Pokal abzugeben (den man leider nicht mit nach Halle gebracht hatte). In der 11. Minute gelang den Hurricanes der Anschlusstreffer. Panik bei Halle? Weit gefehlt. Im Abstand von nur einer Minute (15. und 16. Spielminute) vergrößerten Alexander Mänicke und Tom Beuster den Abstand auf 4:1, den wiederum Daniel Nix (Erfurt) 25 Sekunden vor Drittelende noch einmal auf 4:2 verkürzte.

Viele Strafen im Mittelabschnitt

Das erste Drittel, wie auch der Beginn des zweiten Drittels waren geprägt von vielen Strafzeiten für beide Teams. So hagelte es für Erfurt eine 5 plus Spieldauer, viele 2 Minuten Strafen und 2 – 2+10 Minuten von Halle. Viele Unterbrechungen und Diskussionen verzögerten das Spiel ungemein und brachten das Team der Saale Bulls 1c vollkommen aus ihrem Spiel. Von nun an war Erfurt am Drücker und so gut wie permanent vor dem gegnerischen Tor. Mit einem 5:3 ging es in die zweite Drittelpause, doch auch in dieser schafften es die Hallenser nicht, wieder Herr ihrer Sinne zu werden.

Mit starkem Endspurt zum Pokalsieg

Saale Bulls 1c scooooooored
Erfurt spielte weiter frei auf und so war es nur logisch, dass relativ schnell ein Tor fallen würde. Innerhalb von 5 Minuten gelang Erfurt der Ausgleich zum 5:5. Der Zeitpunkt war gekommen, es musste sich etwas ändern, sonst würde das Spiel verloren gehen. Der Coach der Hallenser stellte die Reihen komplett um und spielte nun noch mit nur 2, anstatt 3 Reihen. Es schien geholfen zu haben. Die Bulls waren auch wieder mit dem Kopf auf dem Eis und es gelang, die Sturmreihen der Erfurter vom Tor fernzuhalten. Es wurde Zeit für einen Führungstreffer der Saalestädter. Dies gelang 9 Minuten nach dem Ausgleich. Alexander Mänicke schoss und brachte uns wieder in Front, bevor Lucas Böttcher in der 56. Spielminute den Sack endgültig zumachte. Endstand 7:5 für Halle und somit…

THÜRINGENPOKALSIEGER 2016!

Ein großer Dank geht an alle angereisten Fans, das Kampfgericht, den ESV Halle, den MEC Halle und Ötzi, der uns unsere Pokalsiegershirts zur Verfügung gestellt hat. Es war ein großartiger Abend mit großartigen Menschen!

Thüringen Pokalsieger 2016 Thüringen Pokalsieger 2016
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Saale Bulls 1c holen Thüringenpokal" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Kommentar schreiben

Comments

comments

Powered by Facebook Comments