Young Saalebulls

23. November 2016 Uhr

Bambini mit erstem Tagessieg der Saison

Autor:

Die U10 der Young Saale Bulls konnte in Ilmenau ihr erstes Punktspiel-Turnier gewinnen.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Rumpfmannschaft startet sehr früh am Morgen

Als es noch dunkel war, machte sich die Autokolonne aus Halle in Richtung Ilmenau auf. Abfahrt Samstag Früh um 06:30 Uhr. Nach einem kurzen Schläfchen im Auto machten sich die Kinder dann während der Fahrt an ihr Frühstück. Ein typischer Start in ein Eishockey Wochenende mit Auswärtsspiel eben. Satt und ausgeschlafen versammelte sich die Gruppe dann am Parkplatz vor der Eishalle in Ilmenau. Nach dem "Einchecken" in der Kabine machten sich die Kleinsten der Young Saale Bulls dann vor der Halle warm. Beim Eintrudeln der Kinder nach der Erwärmung konnte man schon sehen: Viele Spielerinnen und Spieler sind es heute nicht. 12 Feldspieler und 1 Torhüter machten sich dann schließlich um 09:30 Uhr an den Start.

Zwei ungefährdete Siege zum Einstieg

Young Saale Bulls Bambini - Torszene

Deutlicher und klarer als bisher konnte die U10 der Young Saale Bulls ihr Spiel gegen die Spielvereinigung Crimmitschau/Schönheide gewinnen. Waren es bisher immer Spiele auf Augenhöhe, bei denen am Ende ein Tor Unterschied zu Buche stand, so gab es dieses Mal einen klaren 4:1 Sieg für die Mädchen und Jungs um Trainer Marcel Matschulat. Auch das zweite Spiel gegen die kleinen Black Dragons aus Erfurt ging deutlich an den ESV Halle, der dieses Mal auch wieder durch einen Spieler des OSC Berlin verstärkt wurde. Vielen Dank an Timo und seine Eltern für die lange Anreise aus Berlin. Mit eigenen Toren und dem Tagessieg gab es dafür eine ganz gute Belohnung. Am Ende stand ein 6:2 Sieg gegen Erfurt, der auch ein kleines bisschen höher hätte ausfallen können. Die Young Saale Bulls ließen einige Chancen liegen.

Herzschlagfinale gegen Ilmenau

Young Saale Bulls Bambini - Forechecking

Im letzten Spiel warteten schließlich die Kickelhahn Rangers aus Ilmenau auf unsere Mannschaft. Bisher wurden beide Spiele gegen diesen Gegner verloren. Das wollten die Kinder dieses Mal ändern. Entsprechend energisch und kämpferisch gingen die Young Saale Bulls zu Werke. Sie erkämpften und erspielten sich auf diese Weise einige gute Torchancen, konnten aber in der ersten Spielhälfte keine davon verwerten. So ging es mit 0:0 in die kleine Halbzeitpause. Trainer "Malte" Matschulat schwor die Kinder nochmal ein. Sie erhörten ihren Trainer und legten im finalen Abschnitt sogar eine Schippe drauf. Das endete schließlich in einem tollen Tor, hoch ins Eck geschlenzt, und dem 1:0 für Halle/Berlin. Leider viel danach aber etwas unglücklich auch noch der Ausgleich für Ilmenau. Doch unsere Kleinsten steckten nicht auf und gaben bis zum letzten Wechsel alles. In diesem letzten Wechsel kamen nochmal richtig gute Chancen zu Stande. Bei einer dieser Chancen trudelte der Puck nur wenige Zentimeter vor der Torlinie entlang, ohne sie aber zu überqueren. Es war ein Herzschlagfinale bei dem alle Eltern auf beiden Seiten mitfieberten. Am Ende blieb es beim 1:1 und die Young Saale Bulls holten sich auf Grund des besseren Torverhältnisses ihren ersten Tagessieg der Saison.

young-saale-bulls-bambini-torschuss

Besonders erwähnenswert ist am Rande des Turniers, dass die Bambini-Mannschaft mittlerweile echt geschlossen gut spielt. Es ist bewundernswert, wie groß die Entwicklungsschritte sind, welche die Kinder zwischen 6 und 9 Jahren von Turnier zu Turnier hinlegen. Ein großes Lob also auch an Trainer Marcel Matschulat und seine Helfer aus den Reihen der ersten Mannschaft (wie z.B. Kapitän Jörg Wartenberg, Eric Wunderlich, oder auch Johannes Ehemann). Macht alle weiter so!

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Bambini mit erstem Tagessieg der Saison" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments