Eiskunstlauf

24. April 2017 Uhr

Saisonrückblick der Abteilung Eiskuntslauf

Autor:

Die Saison 2016/2017 endete mit einer fulminanten Showeinlage bei der Eröffnungsfeier des U19 Turnament des ESV Halle e.V

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Der Saisonbeginn

Inspiration on Ice
Nachdem im Sommer des letzten Jahres noch völlig ungewiss war, wie die Saison 2016/2017 weitergehen sollte, ohne Simona die uns im März verlassen musste, bot sich mir die Chance, in Oberstdorf, jenem legendären Ort in Bayern an dem Olympiasieger gemacht werden, Training im Eiskunstlauf aus nächster Nähe zu beobachten, zu verstehen und auch mit nachhause zu nehmen. Die beiden Sportler die ich begleiten durfte trainierten 10 Tage lang sehr ausdauernd und hart und lernten viel dazu.

Wieder auf dem Eis in Halle teilten wir zunächst das Training unter 3 Trainern auf. Für Stefanie, unsere Balletttrainerin eröffneten sich neue Möglichkeiten in der Anleitung von Athletik und Kristina trainierte unsere "Großen", während ich mich dem Nachwuchs widmete. Insgesamt schien diese Lösung aber eher ineffizient. Denn erfreulicherweise stieg mit unserer Motivation auch die Anzahl unserer Mitglieder. Von Oktober 2014 bis heute hat sie sich nahezu verdoppelt. Auch unsere Ansprüche waren gestiegen. Hatten wir doch seit März 2015 schon einige Sportler zu Wettkämpfen schicken können. Es musste eine Lösung her.

Darja Zajchenko wurde zur Bereicherung

Zajchenko und Meng - Stretching
Da wir stetig auf der Suche nach Trainern waren, Anzeigen in alle verfügbaren Medien setzten und auch im Ausland schalten ließen, bekamen wir Anfragen aus St. Petersburg und Moskau, aber auch aus Tschechien. Endlich schien die ganze Sache Früchte zu tragen. Darja Zajchenko

Sie erwies sich als die Trainerin auf die wir so lange gewartet hatten. Seit uns Simona verlassen hatte fühlten wir uns alle wie im Tiefschlaf. Der Wecker. Aus Tschechien mit einer Kunstlaufausbildung von Oberstdorf. Das ist perfekt. Nach einer Woche Probetraining entschied sie sich, bei uns zu bleiben. Damit ging bei uns ein Ruck durch die Abteilung und die gesamte Leistungsfähigkeit unsere Sportler wurde auf ein Level angehoben, das uns erlaubte in dieser Saison erstmals Pokale mit nachhause zu bringen.
Eine starke Nachwuchsriege wurde gebildet und neue Ufer des Machbaren erreicht. Mittlerweile befinden wir uns auf Erfolgskurs. Seit November trainierte Darja alle Altersstufen und auch wir anderen Trainer lernten von ihr und ließen uns von ihrem Charme und ihrem Talent " dass scheinbar Unmögliche möglich zu machen" anstecken.
Neben unseren eigenen Kindern ist Darja auch eine großartige Hilfe für unsere Freunde vom EC Ilmenau. Die Kinder dort konnten ebenfalls mit besseren Ergebnissen bei Wettkämpfen aufwarten, seit sie sich sportlich und trainertechnisch dort einbringt. Ein Fortschritt also, von dem beide Sektionen etwas haben.

Enge Zusammenarbeit mit Eishockey Nachwuchs

Darja lebte sich auch ganz gut ein und ihre ungezwungene und fröhliche Art förderte neben den zahlreichen Projekten auch die Zusammenarbeit mit der Abteilung Eishockey Nachwuchs unseres Vereins. Worin diese Zusammenarbeit gipfeln kann, zeigte sich in den Vorbereitungen auf das Eismärchen. Allen Widerständen zum Trotz ist der erste Teil fertig inszeniert und die erste öffentliche Probe kam bei Publikum und vor allem bei Kindern und Eltern des gesamten ESV Halle e.V sehr gut an. Wir werden im November 2017 dieses rasant gewachsene Projekt zu Ende führen und mit mehreren Aufführungen die Halle zum träumen und jubeln bringen. Getreu dem internen Motto
"one team one dream"

Der Hall-Kritall-Cup und die Folgen

Landesmeister Sachsen -Anhalt 2017
Vor den Preis haben die Götter bekanntlich den Fleiß gesetzt. Und fleißig waren Alle. Die Landesmeisterschaft der legendäre " HALL-KRISTALL-CUP 2017 ermöglichte uns endlich auch den Blick nach außen. Verschiedene Vereine aus Tschechien und auch Sportler aus dem legendären Chemnitz gaben sich die Ehre. Und kämpften fair um Pokale. Verbindungen zu Kampfrichtern und Offiziellen aus dem Eiskunstlauf wurden geknüpft. Und bei den verschiedensten Wettkämpfen konnten wir diese Bekanntschaft immer wieder aufleben lassen. Mit Unterstützung in der Organisation und wieder unserer Verbindung zum EC Ilmenau gelang eine Veranstaltung, welche sich deutschlandweit herumgesprochen hat und immernoch nachhallt.
Zum ersten mal wurden Landesmeister gekührt.
In der kommenden Saison werden wir erneut dieses Event für viele Sportler aus dem Hobby und Leistungsbereich über 2 Tage öffnen und das Neue Bewertungssystem NJS austesten. Damit kann es gelingen, den HALL-KRISTALL-CUP als festes Event im Eiskunstlauf zu Jahresbeginn zu etablieren.

Eine Wende

Nachdem nun bald 3 Jahre vergangen sind, wurde es Zeit eine neue Abteilungsleitung zu wählen. Es fanden sich 6 engagierte Mitglieder, welche gewählt wurden. Diese 6 sind seit dem 1.4. 2017 nun offiziell im Amt.

Wir verabschieden uns in eine wunderbare Trockenphase und wünschen allen einen sonnigen und warmen Frühling.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Saisonrückblick der Abteilung Eiskuntslauf" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments