Bambini

31. Januar 2018 Uhr

Viermal vier verschiedene Bambinimannschaften

Autor:

Viermal Berlin hin und her hieß es am Bambini-Marathon-Wochenende. Es traten tatsächlich vier verschiedene Mannschaften dabei an vier verschiedenen Orten in unterschiedlicher Zusammensetzung an.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Auftakt in Lankwitz

Samstag Früh um 08:30 Uhr begannen bereits die Bambini U8 in Lankwitz unter freiem Himmel bei bestem Wintersportwetter mit ihrem Laufschulturnier. Die SG OSC/Halle trat mit 2 Berliner und 1 Hallenser Reihe an. Die Mischung bestand aus Fünf- bis Achtjährigen. Und sie war richtig gut. Denn die "youngsaalebullschen Hirsche" konnten alle Spiele für sich entscheiden. Noch viel schöner zu beobachten war allerdings, welch tolle Entwicklungsschritte bei den Kleinsten seit dem letzten Turnier in Lankwitz vor zwei Wochen zu erkennen waren. Es ist immer wieder unglaublich, wie schnell kleine Kinder lernen können! Gratulation an die Trainer Enrico Reinhardt und Stephan Klingner für die gute Arbeit.

U8 erfolgreich in Lankwitz
Vier kleine Helden in Lankwitz

Heimturnier der Young Saale Bulls

Um 12:15 Uhr startete dann Teil 2 des Bambini-Marathons. Beim MK2 Heimturnier in Halle war die Konstellation dann andersrum. Gut zwei Hallenser Reihen und 3 Kinder des OSC Berlin lieferten sich tolle Spiele gegen Crimmitschau, Schönheide und Leipzig/Chemnitz. Sowohl das Young Saale Bulls als auch das Mix-Team, sowie Crimmitschau konnten je 4 Spiele für sich entscheiden und mussten sich einmal geschlagen geben. Diese drei Teams waren also sehr ausgeglichen besetzt und das sorgte für spannende Spiele. Die kleinen Eishockeycracks gaben ihr Bestes. Die Ergebnisse sind umso anerkennenswerter, da der stärkste Block nicht mit am Start war. Diese vier Kinder befanden sich nämlich zu Spielbeginn bereits in Berlin am Glockenturm...

Young  Saale Bulls Heimturnier
Young  Saale Bulls Heimturnier

Gifpeltreffen in der LK1B am Glockenturm

Auf Grund der Kooperation mit Preussen Berlin trafen vier Spieler und ein Torhüter der SG Halle/OSC um 12:30 im P9 am Glockenturm zum Treffpunkt der LK1B Mannschaft ein. Ab 14:00 Uhr traten dort die drei stärksten Teams der Staffel gegeneinander an: Die Eisbären Berlin, die SG Blues/F.A.S.S. und die SG Preussen/Halle/OSC. Es war bis auf die jeweiligen Spiele der Blues B immer spannend und fast alle Spiele waren auf ziemlich hohem Niveau. Am Ende egalisierten sich die Ergebnisse zwischen den A und B Teams, da das leichte Übergewicht der ersten Formationen der Eisbären und Blues durch das stärkere B Team auf Seiten der Preussen wieder ausgeglichen wurde. Lediglich die zweite Formation der Blues konnte nicht wirklich mithalten. Die interessante Erkenntnis aus den Vergleichen ist, dass die Lücke zu den Top Teams wie Eisbären Berlin oder Dresden immer kleiner wird. Sie zu schließen wird die Aufgabe der Trainer Gene Marowski, Jörg Czicikowski und Stephan Klingner in den nächste Wochen sein. Ihr seid bereits auf einem guten Weg.

SG Preussen/Halle-/OSC

Finale im Wellblechpalast

Das "große Finale" des Bambini Marathon fand schließlich nochmal in Berlin-Hohenschönhausen statt. In der MK2 Nordstaffel trafen die Eisbären Berlin, ECC Preußen, F.A.S.S. und die SG OSC/Halle aufeinander. Hier reisten wieder drei Spieler aus Halle nach Berlin, um das Team des OSC Berlin zu unterstützen. Die SG OSC/Halle konnte zum Abschluss alle Spiele für sich entscheiden und vollendete das Wochenende mit einer starken Leistung.

SG Halle/OSC Nordstaffel

Alters- und leistungsgerecht Spielen

Verwirrend? Gar nicht! Während in der LK1 die Preussen, Young Saale Bulls und der OSC ein gemeinsames Team gemeldet haben, wurden in der MK2 und der U8 jeweils drei Teams (Preussen und der OSC in der Nordstaffel und Halle in der Südstaffel) gemeldet. Bei Ausfällen oder Mehrfachansetzungen (wie z.B. diesen Samstag) unterstützt man sich gegenseitig mit Sportlern. Warum die Tauscherei? Der Deutsche Eishockey-Bund hat im Rahmen seines Powerplay 26 Konzeptes die Prämisse ausgegeben, bereits die jungen Sportler alters- und leistungsgerecht in den Wettkämpfen antreten zu lassen. Dies fördert die Motivation und die Freude der Kinder am Sport mehr, als wenn eine ganze Saison lang nur immer hohe Niederlagen verkraftet werden müssen. Der Wettkampf unter Gleichen fordert gleichzeitig die Kinder deutlich mehr heraus und fördert somit stärker die Entwicklung. Denn eine ganze Saison hinweg ständig gegen deutlich schwächere Teams anzutreten, verursacht eher einen Entwicklungsstillstand. Wir sind von Seiten der Young Saale Bulls somit sehr glücklich darüber, dass die Kooperationen mit dem OSC Berlin und dem ECC Preussen Berlin so gut funktionieren und dementsprechend auch Früchte tragen.

Ein großer Dank geht also an alle beteiligten Trainer, Betreuer, Abteilungsleiter, Kinder und Eltern, dass dieses Wochenende so reibungslos und erfolgreich verlief!

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Viermal vier verschiedene Bambinimannschaften" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments