Bambini

20. März 2018 Uhr

young Young Saale Bulls in Erfurt

Autor:

Zum diesjährigen Bilfinger Berger Cup in Erfurt trat die SG Halle/Preussen mit dem jüngsten Turnierteam an. Alle Kinder schlugen sich wacker und zeigten riesige Fortschritte.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Sehr starker Auftakt

Gleich zu Beginn bekamen es die jüngsten der Young Saale Bulls mit dem LK1 Team der Erfurt Young Dragons zu tun. Viele dachten, dass das eine sehr klare Angelegenheit wird. Denn aus Halle waren gerade zwei Spieler des Endjahrgangs mit von der Partie. Dafür bekam "Klinges" Truppe Verstärkung aus Berlin. Marie, Toni und Spartak fügten sich nahtlos in das junge Team ein. Und mit dieser Verstärkung im Boot, gab es ein sehr überraschendes 2:2 Halbzeitergebnis gegen Erfurt 1 und damit gleich den ersten Turnierpunkt. Dann drehten die "großen" Erfurter allerdings auf und ließen den Young Saale Bulls keine Chance mehr in Halbzeit 2. Gegen Mannheim und Schweinfurt gab es ebenfalls nichts zu holen für die SG Halle/Preussen.

Alle hören auf "den Bestümmer" Alle hören auf "den Bestümmer"

Mit Erfurt 2 absolut auf Augenhöhe

Young Saale Bulls Huddle
Als nächstes stand das Team Erfurt 2 auf dem Programm. Hier erhofften sich Eltern, Trainer und Kinder den ersten Halbzeitsieg. Mit viel Einsatz und Kampfgeist erreichten "Klinges Zwergerl" genau das und holten den ersten Doppelpunkt. In Hälfte 2 hatten dann die Erfurter die Nase knapp vorne. So wurden die Punkte fair geteilt. Insgeheim hofften die Young Saale Bulls auch im nächsten Spiel punkten zu können. Und obwohl die erste Hälfte klar an die Kickelhahn Rangers ging, verblüfften unser Kinder alle mit einem Halbzeitsieg in der zweiten Hälfte. Klasse gekämpft Kinder! Die restlichen beiden Spiele gingen dann wieder gegen übermächtige Gegner. Allerdings störte das unsere Jungbullen wenig. Sie kämpften, skateten, drängten ab und spielten mit, ganz egal, ob der gegnerische Spieler zwei Köpfe größer war. Die SG Halle/Preussen steckte nie auf und ließ sich auch nie den Schneid abkaufen, völlig unabhängig von jedem Spielstand. Am Ende des Tages standen die Young Saale Bulls auf einem schwer erkämpften siebten Platz.

Wenig Glück aber viel Spielfreude an Tag 2

In der Platzierungsrunde ging es an Tag 2 nochmal gegen die beiden Erfurter Teams und Ilmenau. Wie bereits im ersten Aufeinandertreffen "verbummelten" die Schützlinge von Trainer Stephan Klingner ihre Auftakthalbzeit gegen Ilemnau eher deutlich und kamen in Halbzeit 2 sehr stark wieder zurück. Allerdings reichte es dieses Mal hauchdünn nicht und man musste sich in der zweiten Hälfte mit einem Tor Unterschied geschlagen geben. Gegen die "großen" Erfurter gab es im zweiten Aufeinandertreffen wenig zu holen und beide Hälften gingen deutlich nach Thüringen. Am Ende kam es zum Finale der "Kleinsten". Beide Teams wollten dieses "Finale" gewinnen und gaben nochmal alles, teilweise mit tollen Spielzügen. Die Kinder hatten in den vielen Spielen ordentlich dazugelernt! Nachdem die erste Hälfte unentschieden endete, ging die zweite Hälfte hauchdünn an Erfurt. Sogar die Torhüterin ersetzte Coach Klingner nochmal durch einen fünften Feldspieler. Aber es half alles nichts. Die Young Dragons 2 behielten mit 2:1 die Oberhand und überholten unsere tapferen Kinder ganz am Ende noch zu Platz 7. Und nach einigen Tränen und der ersten Enttäuschung sei allen Kindern gesagt:
Ihr seid unsere Sieger der Herzen!

Ein großes Dankeschön wollen wir noch nach Erfurt an die Tunrierorganisatoren schicken. Es war wieder ein großartiges Turnier! Ebenfalls bedanken wollen wir uns beim Partner ECC Preussen Berlin für die Unterstützung. Die drei Kinder passten wunderbar ins Team!

young Young Saale Bulls - Sieger der Herzen young Young Saale Bulls - Sieger der Herzen
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "young Young Saale Bulls in Erfurt" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments