Saalebulls 1b

24. September 2018 Uhr

Saale Bulls 1b besiegen Bad Muskau mit 5:2

Autor:

Bereits einen Tag nach ihrem harten Einstand in der Regionalliga Ost ging es für die Saale Bulls 1b bereits weiter.

Hart umkämpfte Anfangsphase

Am Samstag hatten die Helden der zweiten Reihe im heimischen Sparkassen-Eisdom das Team der Bombers Bad Muskau zu Gast, welches ihnen aus den früheren Spielen in der Regionalliga noch all zu gut in Erinnerung sein dürfte. Und so erwarteten sie ein hartes und vor allem körperbetontes Spiel gegen die Sachsen. Entsprechend eingestellt gingen die Saalestädter in die Partie und wollten ihren Gästen von Anfang an zeigen, wer Hausherr im Eisdom ist. Doch auch die Ostsachsen hielten gut mit und zeigten vor allem körperliche Präsenz auf dem Eis. Sehr früh kam es zu ersten Rangeleien auf dem Eis, in deren Ergebnis Saltan Gindulin nach gut drei Minuten für Halle bereits auf die Strafbank musste. Diesen Umstand nutzten die Gäste eiskalt aus und Elias Grabein markierte mit seinem Schuss die Führung der Gäste. Doch in der Folge kämpften die Bulls unaufhörlich, um möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen, fanden jedoch noch kein effektives Mittel, die harte Verteidigung der Bombers zu durchbrechen. Unterdessen zogen die Gäste aus Sachsen ihr körperbetontes Spiel weiter durch, mit unangenehmen Konsequenzen für die Bulls. In der 7. Minute traf es Matthias Schubert mit voller Härte: Nach einem bösen Bandencheck von Mario Rommel musste er blutend das Eis verlassen. (Letztlich musste er notärztlich versorgt werden und einen Cut im Gesicht nähen lassen. Folgerichtig durfte Rommel dafür mit einer fünf plus Spieldauerstrafe vorzeitig zum Duschen hinaus. Halle hatte also fünf Minuten Zeit, nun den verdienten Ausgleich zu holen und nach einer erneuten Strafe gegen Bad Muskau war man zwischenzeitlich sogar in doppelter Überzahl. Doch die Angriffe endeten alle spätestens bei Max Tusche im Tor der Gäste und es blieb beim alten Stand. Daran sollte sich bis zur Pause auch nichts mehr ändern.

2018-09 September 03 - Saale Bulls 1B - Bombers Bad Muskau - 22-09-2018 - Foto Ralf John (3)

Saale Bulls drehten das Spiel in der zweiten Hälfte

Mit Abpfiff des ersten Drittels kassierte Bad Muskau in Folge ihrer Spielweise erneut eine Strafe, so dass Halle in den Mittelabschnitt mit Überzahl starten konnte. Sie erhöhten den Druck auf die Gäste, aber noch immer haperte es im erfolgreichen Torabschluss. Es dauerte tatsächlich bis zur 31. Spielminute, bis der mehr als verdiente und erlösende Ausgleichstreffer – durch Kapitän Benjamin Thiede – fiel. Kurze Zeit später hatte Bad Muskau zwar die große Chance, erneut in Führung zu gehen, aber ihr Schuss ging nach einer Rangelei vor dem dann verschobenen Tor ins Leere. Im bis dahin auf Augenhöhe geführten Spiel sicherten sich die Bulls nun immer größere Spielanteile und die eigene Führung lag in der Luft. Noch immer tat man sich aber sehr schwer im Abschluss. Umso wichtiger war es wohl, dass man nach unzähligen Angriffen quasi mit dem Abpfiff zur zweiten Pause den Gästegoalie doch noch überwinden konnte. Chad Evans schob den Puck zum 2:1 über die rote Linie und die Bulls gingen mit der Führung in die letzte Pause.

2018-09 September 03 - Saale Bulls 1B - Bombers Bad Muskau - 22-09-2018 - Foto Ralf John (7)

Torreiches drittes Drittel

Im dritten Abschnitt blieb es eine sehr ausgeglichene Partie und es ging auf dem Eis immer wieder hin und her, wobei nun auch die Rangeleien abgenommen hatte und der Zug auf das jeweils gegnerische Tor im Vordergrund standen. Die Gastgeber hatten sich inzwischen richtig warm gespielt, denn auf die Angriffsversuche der Bombers reagierten sie immer häufiger mit schnellen Kontern oder bauten aktiv ihr eigenes Angriffsspiel auf. Und der letztliche Erfolg gab ihnen Recht, denn mit den Toren von Jaro Seemann (50.) und Chad Evans (51.) zogen sie mit 4:1 davon. Aber die Bombers hatten sich noch nicht abgeschrieben und so legte Elias Grabein mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 nach. Der Torreigen war auch damit noch nicht zu Ende, der letzte Treffer der Partie ging aber wieder auf das Konto der Bulls: das zweite Tor durch Benjamin Thiede stellte somit auch den 5:2-Endstand her. Somit können die Helden der zweiten Reihe verdient ihre ersten drei Punkte in der Regionalliga sichern.

2018-09 September 03 - Saale Bulls 1B - Bombers Bad Muskau - 22-09-2018 - Foto Ralf John (2)

Weiter geht es auswärts

Für die Saale Bulls 1b geht es nun am kommenden Samstag (29.09.) in der Bundeshauptstadt weiter, Dort treffen sie im Erika-Heß-Stadion auf die Mannschaft von FASS Berlin.

Torschützen:
0:1 Elias Grabein – 5.
1:1 Benjamin Thiede – 31.
2:1 Chad Evans – 40.
3:1 Jaro Seemann – 50.
4:1 Chad Evans – 51.
4:2 Elias Grabein – 52.
5:2 Benjamin Thiede – 54.

Tore: 5:2 (0:1/1:0/3:1)

2018-09 September 03 - Saale Bulls 1B - Bombers Bad Muskau - 22-09-2018 - Foto Ralf John (4)
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Saale Bulls 1b besiegen Bad Muskau mit 5:2" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments