Young Saalebulls

8. März 2019 Uhr

U15 ging gegen Ilmenau bis ins Penaltyschiessen

Autor:

Am Glockenturm fand das letzte Heimspiel der Young Saale Bulls gegen Ilmenau statt. Ja… am Glockenturm im P9!

Das Ziel: Revanche für die Vorwoche

Hier die Erklärung: Das Spiel wurde vom Sportpark Neukölln auf Grund des angekündigten Wetters ins P9 verlegt. Nach der Niederlage eine Woche zuvor in Braunlage sollte nun endlich ein Sieg her! Mit großer Motivation ging es los. Im ersten Drittel ging es fair hin und her auf dem Eis. Wobei zu sagen ist, dass ein etwas größerer Spielanteil in unserem Drittel statt fand. Torschüsse zu Hauf wurden sehr gut pariert. Leider auch auf der Seite der Gegner. Es war ein interessantes erstes Drittel, welches tor- und strafenlos verlief und die Schiris ließen dem Spiel seinen Lauf.

Young Saale Bulls gegen Kickelhahn Rangers Ilmenau - Spielszene

Torlos ins zweite Drittel

Im zweiten Drittel ging es motiviert weiter. Unsere Spielgemeinschaft (Halle/OSC) nutzte das Anbully und zog Richtung gegnerisches Tor. Sichtlich überrascht vom Zug in ihre Richtung, konnten unsere Gäste in der 21. Minute das erste Tor des Spieles nicht verhindern. Drei auf eins konnte in diesem Moment nur ein Tor bedeuten. Durch den Erfolg angetrieben folgte das 2:0 knapp 30 Sekunden später, in der 22. Minute. Sichtlich aufgeweckt spielte die Spielgemeinschaft Braunlage/Ilmenau nun deutlich konzentrierter und drückte in unser Drittel. Eine Strafe gegen uns in der 24. Minute ließ den Druck auf unser Team noch größer erscheinen. Konzentriert wurde verteidigt und bei Puckgewinn auch Richtung gegnerisches Tor gestürmt. Zwei, drei Torschüsse unserer Mannschaft waren so in der Strafzeit möglich. Kurz nach Ende der Strafzeit konnten unsere Gegner in der 26. Minute dann doch den Anschlusstreffer erzielen. Die restliche Zeit des Drittels ging es kraftvoll hin und her, blieb aber beim 2:1.

Young Saale Bulls gegen Kickelhahn Rangers Ilmenau - verteidigen

Mit einer Führung ins dritte Drittel

Zu Beginn des dritten Drittels wurde gut gestürmt, auch klasse verteidigt und das Spiel verlief für beide Mannschaften bis zur 55. Minute torlos. Hier glichen unsere Gäste leider aus. Angetrieben, gegen die Kickelhahn Rangers endlich einen Sieg zu erringen, erzielte unsere Spielgemeinschaft in der 58. Minute das 3:2. Jetzt erhöhte die Spielgemeinschaft Ilmenau/Braunlage wieder den Druck und konnte tatsächlich durch einen kleinen Fehler in unserer Verteidigung in der 58. Minute erneut den Ausgleichstreffer erzielen. Aufgeweckt durch den späten Ausgleich wurde versucht noch ein Tor zu erzielen. Die letzten Minuten des Spieles fanden im gegnerischen Drittel statt. Leider konnte kein Tor in der regulären Spielzeit erzielt werden und so ging es ins Penaltyschießen.

Penaltyschießen

Unsere Spieler trafen leider dreimal nicht, so dass ein Tor der Kickelhahn Rangers Ilmenau ausreichte, um das Spiel für sich zu entscheiden. Abschließend kann gesagt werden, unsere Mannschaft hat toll gekämpft, sich die Motivation nicht nehmen lassen, aber leider hat ganz am Ende das kleine bisschen Glück gefehlt.

Young Saale Bulls gegen Kickelhahn Rangers Ilmenau
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
  1. Es sind noch keine Kommentare zu "U15 ging gegen Ilmenau bis ins Penaltyschiessen" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments