Young Saale Bulls U13

29. Oktober 2019 Uhr

Young Saale Bulls II und ihre Grenzen

Autor:

Die Altersklasse U13 der Young Saale Bulls ist die einzige in der Kooperation mit dem OSC Berlin, in der sowohl in der LK1 als auch in der MK2 gemeldet wurde. Am Wochenende ging es jeweils gegen die zweiten Mannschaften von Crimmitschau und Erfurt.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Crimmitschau II mit mehr Effizienz

Am Samstag, 26.10.19, ging es für die SG OSC/Halle nach Sachsen. Zur Anreise kamen Kinder, Trainer, Betreuer und Eltern aus Berlin mit dem Bus. In Brehna stiegen die Hallenser zu. So reiste die Spielgemeinschaft dieses Mal auch komplett als Mannschaft nach Crimmitschau. (Nicht nur) Die Kinder fanden das super! Im Spiel starteten die Young Saale Bulls II erstmal gut und konnten in Führung gehen. Das machte Hoffnung auf einen weiteren Sieg. Doch im weiteren Verlauf liessen die Mädchen und Jungs aus Berlin und Halle immer wieder ihre Chancen liegen, während die SG Crimmitschau/Schönheide ihre Tormöglichkeiten gekonnt verwertete. Dies zog sich eigentlich durch das gesamte Spiel. Die Young Saale Bulls spielten gut mit, die "kleinen" Eispiraten machten es aber besser und brachten den Puck über die Torlinie. Am Ende stand ein klares 7:3 für die Gastgeber und unser Tross machte sich etwas zerknirscht aber keineswegs demotiviert auf die Rückfahrt. Gegen Erfurt sollte es besser laufen.

Teambesprechung

Erfurt in der Breite zu stark

Im Sonntagsspiel (27.10.19) mussten alle Beteiligten aus Berlin und Halle anerkennen, dass uns das Kooperationsduo Erfurt/Ilemnau ein deutliches Stück voraus ist. Denn die zweite Garde der Thüringer war auf alle Reihen gesehen läuferisch, stocktechnisch, physisch und auch spielerisch besser. Das muss man auch mal anerkennen und die Erkenntnisse aus dem Spiel mit in die nächsten Trainingswochen nehmen. Denn von Anfang an waren die Leistungsträger der Erfurter den Hallenser Führungsspielern ein gutes Stück überlegen und kamen zu Torabschlüssen, während man auf Berliner/Hallenser Seite immer wieder an der gegnerischen Verteidigung "hängen blieb". Aber auch die jüngeren und unerfahreneren Spieler_innen aus Thüringen zeigten sich lauf- und spielstärker als die Kinder unserer Spielgemeinschaft. Der Lerneffekt aber war von allen bisher gespielten MK2 Spielen an diesem Tag am höchsten. Denn eines ist allen Spieler_innen aus Berlin und Halle sehr hoch anzurechnen. Zu keinem Zeitpunkt steckte auch nur ein Kind den Kopf in den Sand oder liess in seinem Engagement nach. Alle Sportler_innen kämpften bis zur Schlusssirene um jeden Puck, egal wie das Ergebnis aussah. Mit dieser Einstellung und diesem Willen werden sich die Kinder unserer Spielgemeinschaft definitiv weiterentwickeln und zu etablierten Standorten wie Erfurt, Dresden oder Hohenschönhausen Stück für Stück aufholen können. Ach ja, das Spiel endete mit 1:8 deutlich für Erfurt. Aber das hinderte die Trainer nicht, motiviert auf die weitere Saison zu blicken und ihre Arbeit mit den Kindern weiter engagiert in Angriff zu nehmen. Und genau so sollte Nachwuchssport funktionieren...

Young Saale Bulls II
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Young Saale Bulls II und ihre Grenzen" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments