Jugend

31. Oktober 2019 Uhr

Young Saale Bulls mit zu wenig Biss

Autor:

Am 26.10.2019 fand im Eisstadion am Glockenturm Berlin P09 das Auswärtsspiel der Spielgemeinschaft Young Saale Bulls/OSC Berlin in der AK U17 gegen den ECC Preussen statt.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Kleiner Spielvorteil für die Preussen

Young Saale Bulls chancenlos gegen Preussen II

Vor dem Anbully wurde unsere Spielgemeinschaft vom neuen Trainer des OSC Michael Reinhardt gebrieft. Er stand heute zum ersten Mal für die Spielgemeinschaft an der Bande. Alle waren gespannt. Sofort nach dem Anbully wurde versucht den Puck ins gegnerische Drittel zu befördern. Dies gelang auch teilweise recht gut. Leider ohne einen nennenswerten Erfolg. Es ging mit recht mäßiger Geschwindigkeit hin und her, wobei der größere Spielanteil bei unseren Gastgebern lag. Eine Chance für die Young SaaleBulls ergab sich bei einer Strafe gegen die Preussen in der achten Minute. Scheinbar waren sich unsere Spieler zu sicher in der Überzahl. Das rächte sich noch in der gleichen Minute, als die Preussen ihr erstes Tor erzielten. Aufgewacht konnte dann in der neunten Minute, noch in Überzahl, der Ausgleich erzielt werden.

Die weitere Zeit des Drittels ging es hin und her. Bis in der 19. Minute eine Strafe gegen uns zur konsequenten Verteidigung zwang.

Gastgeber ziehen davon

Das zweite Drittel begann für die Young SaaleBulls in Unterzahl und es wurde recht gut gegengehalten. In der 26. Minute ereilte uns erneut ein Strafe. Diese wurde von den Preussen genutzt und zum 2:1 erhöht. Eine weitere Strafe in der 29. Minute wurde torlos überstanden, in dem konsequent der Puck aus unserem Drittel gespielt wurde. In der 32. Minute gelang den Preussen erneut ein Tor und sie erhöhten auf 3:1. Relativ eingeschnürt im eigenen Drittel konnte dann in der 34. Minute Preussen ein weiteres Tor erzielen. Nichts schien in diesem Spiel für unsere Spielgemeinschaft zu gehen. Ein Zusammenspiel war nur wenig zu sehen. Auch die Abwehr hatte so seine Probleme und dadurch unser Goalie viel zu tun. In der 39. Minute dann gab es endlich ein weiteres Tor für uns. 4:2 endete dann auch das zweite Drittel.

Young Saale Bulls zu Gast am Glockenturm

Zu wenig Biss und Zusammenspiel

Zu Beginn des dritten Drittels war noch einmal ein Motivationsschub zu erkennen. Dieser konnte leider nicht so richtig in die Spielweise umgesetzt werden. Dann wiederholte sich eine Situation aus dem ersten Drittel. Preussen kassierte ein Strafe in der 42. Minute und schoss in der selben Minute das 5:2. Wieder war ein höherer Spielanteil der Preussen in unserem Drittel zu sehen. In der 53. Minute bekamen wir eine Strafe, Diese wurde kurz vor Ende der Strafzeit in der 55. Minute von den Preussen genutzt um auf 6:2 zu erhöhen. Die Motivation schien dahin zu sein und so konnten die Gegner in der 59. Minute ein weiteres Tor erzielen. 7:2 ist dann auch der Endstand von einem Spiel, bei dem nur eine Mannschaft gespielt hat. Unsere Young SaaleBulls zeigten eher eine Art Eislaufen mit Schläger und Puck. Es fehlte der Biss und das Zusammenspiel.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Young Saale Bulls mit zu wenig Biss" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments