Young Saale Bulls U9

28. November 2019 Uhr

U9 mischt gut mit

Autor:

Zum nächsten Auswärtsturnier ging es für die Young Saale Bulls mit ihren Berliner Partnern OSC und Preussen in deren Heimatstadt, genauer gesagt nach Hohenschönhausen in den altbekannten „Welli“.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Gute Verteidigung und schöne Spielzüge

Young Saale Bulls U9 im Welli

Vor Turnierstart wurde unsere Spielgemeinschaft wieder in zwei ungefähr gleichstarke Teams aufgeteilt, die sich dann jeweils mit beiden Teams der Eisbären und Eislöwen Juniors messen durften. Und sie massen sich ziemlich gut. Es ging immer wieder hin und her. Spritzigkeit und Einsatzwille waren von der ersten Sekunde an vorhanden. Vor allem gegen die sehr starken Hausherren ist das unbedingt notwendig, um mithalten zu können. Und unsere Kinder hielten wunderbar mit. Beide Teams verteidigten mit allem was sie hatten. Sie hielten körperlich dagegen, blockierten Schußversuche der Gegner und "räumten" vor dem eigenen Tor ganz gut auf. Zudem zeigten die Mädchen und Jungen aus Halle, Neukölln und Charlottenburg auch immer wieder gute Spielzüge nach vorne. Das Erstaunliche dabei war, dass nicht nur Einzelaktionen durchgeführt wurden, sondern immer wieder freie Spieler_innen gesucht und oft auch angespielt wurden. Es entwickelte sich teilweise ein für diese Altersklasse echt ansehnliches Kombinationsspiel. Sichtlich beeindruckt zeigten sich auch die Gastgeber und Gäste aus Dresden. Denn sowohl die Eisbären als auch die Eislöwen Juniors mussten sich enorm anstrengen, um sich gegen unsere Spielgemeinschaft durchsetzen zu können.

Nur die Chancenverwertung war ein Manko

Young Saale Bulls U9 gegen Eislöwen Juniors

So waren alle vier Begegnungen unserer beiden Teams ganz enge Kisten mit lediglich ein bis zwei Toren Unterschied. Es wird ja (wie schon öfter erwähnt) offiziell kein Ergebnis geführt. Aber bei so knappen Partien wissen die Kinder durchaus genau, wie es gerade steht. Und es war eben ständig ganz knapp. Umso wichtiger wird in solchen Fällen die Chancenverwertung. Und genau die klappte so richtig nur bei einem unserer beiden Teams. Genau dieses Team konnte dann auch zwei Spiele für sich entscheiden und musste nur zwei an die Gegner abgeben. Das andere Team tat sich beim Abschließen irgendwie schwer und brachte den Puck, trotz echt guter Möglichkeiten nicht bzw. nur sehr selten über die Linie. Zu selten. Und so brachte die mangelnde Chancenverwertung die Kinder dieses Teams um ihre eigene Belohnung. Denn sie hätten es sich spielerisch durchaus verdient, am Ende auch ein oder zweimal zu jubeln. So richtig wichtig waren die Spielausgänge aber nicht. Viel entscheidender waren die Leidenschaft, mit der alle Kinder an diesem Tag ihrem Eishockeysport nachgegangen sind und die Freude, die sie beim Spielen hatten. Und das ist es doch, was wirklich zählt.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "U9 mischt gut mit" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments