Young Saale Bulls U13

6. Februar 2020 Uhr

Den Tabellenführer geärgert

Autor:

Mit fast allen Spieler_innen wieder an Board empfing unsere SG Halle/OSC den Tabellenführer aus Chemnitz.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Den nächste Punkt geholt

Das hatten sich die Gäste aus Sachsen sicherlich anders vorgestellt. Denn als klarer Tabellenführer reisten sie zum Schlusslicht in die Händelstadt, sichere drei Punkte quasi "schon im Sack". Schließlich war die letzte Partie kurz vor den Weihnachtsferien eine sehr klare Angelegenheit gewesen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! So befanden sich die Young Crashers Chemnitz nach ca. der Hälfte des ersten Drittels plötzlich mit 1:0 im Rückstand, und das völlig zu Recht. Mehr Spielanteile und die besseren Chancen hatten sich in der Tat die Young Saale Bulls erspielt. Abgesehen von ein paar, immer wieder sehr gefährlichen, Kontern durch den Topspieler der Sachsen kam vom Tabellenführer nicht viel. Einer dieser Konter landete leider auch im Gehäuse vom sehr gut haltenden Torhüter unserer Spielgemeinschaft. So begab sich unser Team "nur" mit einem 1:1 in die Drittelpause. Danach spielte wieder hauptsächlich unsere Mannschaft auf das Tor der Gäste. Diese mussten sich teilweise diverser Fouls bedienen, um die Young Saale Bulls zu stoppen. Aus einem Überzahlspiel heraus gelang unserer Spielgemeinschaft dann die erneute Führung. Das Training von Coach Tom Beuster scheint immer mehr zu fruchten. Nicht nur, dass es ein schön herausgespieltes Überzahlter war, sondern die Ausführung des Schusses war, wie bereits beim 1:0, deutlich besser, als in den letzten Spielen. Dann kam die hektische Schlussphase des zweiten Drittels und die nächste Strafe für Chemnitz. Allerdings fing sich unsere Mannschaft genau da, wieder durch einen Konter, den Ausgleich ein. "Jetzt erst recht!", dachten sich unsere Spieler_innen und machten weiter Druck. Das führte zur nächsten Strafe für die Gäste. Dieses Mal benötigten die Young Saale Bulls gerade einmal 5 Sekunden. Eine tolle Kombination über drei Stationen vom Bully weg und ein erneut sehr guter Abschluss sorgten für die neuerliche Führung der Gastgeber. Mitten in den Jubel hinein trübte ein weiteres Kontertor der Young Crashers die Freude gleich wieder. Und wieder ging man "nur" mit einem Unentschieden in die Drittelpause. Und nicht nur das. Dank der sehr guten Leistung beider Torhüter blieb das letzte Drittel torlos und die Entscheidung musste über das Penaltyschiessen fallen. Hier konnten sich die Spieler_innen aus Chemnitz besser durchsetzen als die Kinder aus Halle/Neukölln und holten sich somit den Extrapunkt.

Einen Punkt sicherten sich aber die Young Saale Bulls. Und das gegen den Tabellenführer! Mit etwas Glück wären auch drei Punkte drin gewesen. Das Spiel sollte auf alle Fälle Trainer und Spieler_innen für die nächsten Aufgaben motivieren. Macht weiter so!

Young Saale Bulls gegen Young Crashers Chemnitz
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Den Tabellenführer geärgert" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments