Jugend

6. Februar 2020 Uhr

Erster Sieg für die U17

Autor:

Am 02.02.2020 12:30 fand im Sparkassen Eisdom Halle das Heimspiel der Spielgemeinschaft Young Saale Bulls/OSC Berlin in der AK U17 gegen FASS Berlin statt.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Mit eisernem Willen das Spiel gewinnen

Die Spiele in der U17 waren bis dato alle verloren worden. Der Wille, dies zu ändern war schon vorhanden, leider aber auch ein, total auf die Antrittsstärke geschrumpfter, Kader. Sogar der zweite Tormann wechselte die Ausrüstung und fungierte als Feldspieler. Ein wenig Verhalten ging es nach dem Anbully los. F.A.S.S. drückte und stürmte Richtung unseren Tores. Kurzes Luftanhalten im Kampfgericht, aber unserer Goalie griff beherzt ein und beendete so die erste Chance der Gäste.

Die Young Saale Bulls fanden sich sehr schnell und übten gut Druck aufs gegnerische Tor aus. So konnte dann in der siebenten Minute mit einem Bauerntrick das erste Tor des Spieles erzielt werden. Torlos ging also das Spiel schon einmal nicht aus. F.A.S.S. kassierte in der elften Minute eine Strafe. Die Chance konnte leider nicht genutzt werden. Zwar mit guten Druck, aber durchaus kraftsparend wurde weiter gespielt und die Lauferei durch lange Pässe ersetzt. Ein wunderbares Zusammenspiel und so konnte in der 15. Minute auch das zweite Tor erzielt werden. F.A.S.S. wehrte sich und kam sehr häufig vor unser Tor, aber die Verteidigung funktionierte gut und der Schlussmann griff ein, wenn es doch zum Torschuss kam. Durch konzentriertes und konsequentes Zusammenspiel wurde in der 18. Minute dann das dritte Tor geschossen. Die Spielerin, welche das dritte Tor schoss, kassierte dann in der 19. Minute etwas übermotiviert eine Strafe. Die letzte Minute des ersten Drittels verging torlos.

Viel Unterzahl und wenig Spielfluss

Das zweite Drittel begann in Unterzahl und hier wurde sehr klug verteidigt und die Strafzeit souverän heruntergespielt. F.A.S.S. drückte weiter und wollte nun endlich auch zum Erfolg kommen. Das Spiel fand, auch den Tatsachen geschuldet, dass F.A.S.S. mit drei Spielern mehr angetreten ist und durch Strafen in der 33., 35. und 39. Minute gegen die Young Saale Bulls immer ein Spieler fehlte, fast ausschließlich in unserem Drittel statt. Am Ende des zweiten Drittels stand es, wie zu Beginn, 3:0.

Den Sieg erkämpft

Das dritte Drittel begann etwas behäbiger. Die 40 Minuten steckten unseren Spielern sichtlich in den Knochen. Es wurde weiter ordentlich zusammengespielt. Leider konnten die Gäste durch eine Unachtsamkeit unserer Verteidigung in der 45. Minute das erste Tor erzielen. In der gleichen Minute kassierten unser Gäste eine Strafe. Ein Lichtblick für unsere Spielgemeinschaft, den Abstand zu unseren Gästen wieder zu erhöhen. Hoffnungsvoll wurde immer wieder angegriffen, leider ohne Erfolg. Eine Strafe in der 46. Minute gegen beide Teams verging ebenfalls torlos. Die 50. Minute brachte eine Strafe gegen F.A.S.S.. Es war wie verhext, die Young Saale Bulls schafften es nicht aus ihrem Drittel und kassierten in der 51. Minute auch noch das 3:2 in Überzahl. Die Luft schien raus zu sein. Sichtlich angestrengt ging es weiter. Die 52. Minute brachte Strafen gegen beide Teams. Jeweils 2+2 Minuten erhielten zwei Spieler der Spielgemeinschaft und ein Spieler von F.A.S.S.. Die daraus resultierende Überzahl nutzte F.A.S.S. um das 3:3 zu erzielen. Aufgeweckt durchs dritte Tor bäumten sich die Young Saale Bulls noch einmal auf und drücken immer wieder ins gegnerische Drittel. Viele Torschüsse wurden gehalten und brachten beiderseits die Spieler fast zur Verzweiflung. Beide Mannschaften wollten das nächste Tor. In der 57. Minute dann, durch eine wunderbare Kombination, das 4:3

Ein Stein fiel allen von Herzen. Jetzt hieß es, alles daran zu setzen, den Spielstand zu halten. F.A.S.S. drückte ungewöhnlich stark in unser Drittel und des Öfteren musste unser Goalie Schlimmeres verhindern. F.A.S.S. nahm eine Auszeit in der 59. Minute. Die letzte Minute spielten die Gäste ohne Goalie. Sich gegen sechs Feldspieler, vom Spiel geschafft, zu verteidigen war ziemlich anspruchsvoll. Die Befreiungsschüsse endeten im Icing und Anbully war somit dreimal vorm eigenen Tor. Die Schlusssirene erlöste uns und so war der erste Sieg der U17 eingefahren. Alle Spieler_innen aus Halle und Neukölln jubelten und feierten sich.

9+1 war anstrengend, aber durch kluges, kraftsparendes Zusammenspiel war der Sieg verdient.

Die Sieger
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Erster Sieg für die U17" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments