Jugend

3. März 2020 Uhr

Teilweise gut aber auch diffus gespielt

Autor:

Am 01.03.2020 14:00 fand im Eisstadion am Glockenturm Berlin P09 das Heimspiel der Spielgemeinschaft Young Saale Bulls/OSC Berlin in der AK U17 gegen den ECC Preussen statt.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Wer Eins zu Null führt...

Die Niederlage der Vorwoche steckte noch in den Köpfen, aber Aufgeben kommt nicht in Frage. Es versprach ein kraftzehrendes Spiel zu werden. Wir zwei komplette Reihen, die Preussen drei. Sofort nach dem Anbully wurde versucht den Puck ins gegnerische Drittel zu befördern. Dies gelang teilweise recht gut. Nur ohne den erwünschten Erfolg. Häufig setzten sich die Gegner in unserem Drittel fest, aber Goalie sei Dank, ist wenig passiert. In der achten Minute erging ein Strafe gegen die Gäste. Wieder war das Phänomen zu beobachten, dass der Gegner sich trotz Unterzahl in unserem Drittel fest setzte. Die Strafzeit endete und die Spielgemeinschaft nutze die Situation in der zehnten Minute aus und legte das 1:0 vor. Es wurde munter und motiviert weiter gespielt und auch leider immer wieder die gleichen Fehler gemacht, z.B. nicht zusammen zu spielen. Die Preussen nutzen diese Gelegenheiten aus und schossen in der 15. Minute den Ausgleich. Gegen die sichtlich verunsicherte Young Saale Bulls konnte sich ein Spieler des ECC durchkämpfen und auf 1:2 erhöhen. Nun schien der Wurm drin zu sein, die Verteidigung funktionierte nicht mehr, der Sturm kam nicht in die Pötte und in der 17. Minute kam dann das 1:3 als vorhersehbares Ereignis. Die 19. Minute brachte ein Strafe für die Spielgemeinschaft. Es wurde bis Ende des Drittels gut verteidigt und auch häufig ins gegnerische Drittel eingedrungen.

Das zweite Drittel ging los und der Sturm aufs gegnerische Tor begann. Leider konterten die Preussen geschickt und konnte das 1:4 in der 23. Minute heraus spielen. Eine Strafe in der 25. Minute gegen die Preussen konnte nicht genutzt werden. In der 26. Minute bekamen wir eine Strafe. Die 27. Minute brachte dann für beide Teams ein Strafe. Die 32. Minute brachte eine erneute Strafe gegen uns. Eine etwas diffuse Spielweise unsererseits nutzten die Gäste in der 34., 35. und 39. Minute aus und so endete das Drittel 1:7.

Young Saale Bulls vs Preussen - Spielszene

... der stets verliert.

Im dritten Drittel ging es trotz des Rückstandes wieder motiviert aufs Eis. Trotz bessere Spielwiese fiel in der 45. Minute dann das 1:8. Es entwickelte sich ein bisschen ein Hase und Igel Spiel. Die Preussen waren irgendwie immer einen Schritt schneller. In der 50. Minute konnte das gut herausgespielte zweite Tor erzielt werden. Die Kondition ließ merklich nach und in der 53. Minute konnten die Preussen das neunte Tor erzielen. Eine Strafe in der 53. Minute gegen die Preussen konnte nicht genutzt werden. In der 58. Minute erging eine Strafe gegen uns. Hier wurde kräftesparend verteidigt. In der 60. Minute konnten die Preussen dann das zehnte Tor erzielen. Das Spiel endete somit 2:10. Ein Ergebnis, welches die spielerische Leistung der Spielgemeinschaft nicht ganz abbildet. Es wurde teilweise sehr gut gespielt, aber auch wirr und diffus. Dies besonders im letzten Teil des Spieles, als es an die Kondition ging. Das Zusammenspiel klappte besser als beim letzten Spiel gegen die Preussen.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Teilweise gut aber auch diffus gespielt" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments