Verein

1. September 2020 Uhr

Umfangreiche Kooperation mit Berliner Clubs

Autor:

In Vorbereitung auf die neue Saison fanden im Sommer wieder diverse Gespräche mit unserem Kooperationspartner OSC Berlin statt. Dabei wurden wir uns sehr schnell einig, die Kooperation für nächste Saison zu erweitern.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Dritter Kooperationspartner wurde gefunden

In den letzten Jahren haben wir in einzelnen Altersklassen bereits über unsere Partnerschaft mit dem OSC Berlin hinaus mit dem ECC Preussen Berlin zusammengearbeitet. Eine Saison betraf dies die U11 und in der letzten Saison gab es diese Zusammenarbeit in der Altersklasse U9. Der klare Vorteil dabei ist, dass Kinder in jungen Jahren leistungs- und altersgerechter an den Wettkämpfen teilnehmen können. Im letzten Jahr gab es den Ansatz die Kooperation über alle Altersklassen hinweg auf drei Beine zu stellen. Allerdings entschieden sich die Charlottenburger Preussen gegen diese umfangreiche Partnerschaft und es blieb der U9 Spielgemeinschaft. Diesen Sommer liefen die Gespräch noch einmal besser und zielführender. Unter anderem ist das Hamid Linke von den Berlin Blues zu verdanken, der auf einer sehr ähnlichen Wellenlänge agiert wie unsere Trainer Stephan Klingner und Tom Beuster.

Kooperation Halle / OSC / Blues

Kinder und deren Entwicklung im Fokus

Der Blickwinkel ist immer auf die Kinder und deren Entwicklung gerichtet. Diesen Kernfokus teilen die Berlin Blues sowohl mit den Verantwortlichen in den Reihen der Young Saale Bulls als auch mit unserem Langzeitpartner OSC Berlin. Es ist sicherlich dieser gemeinsame Gedanke, der die Gespräche so einfach und zielführend verlaufen ließ. Denn es benötigte nicht viel Zeit, um sich einig zu werden. So soll nach Ansicht aller Trainer der drei Vereine die Ausbildung, die Entwicklung und vor allem auch die Freude am Eishockey die Zusammenarbeit prägen. Niedergeschlagen hat sich das bereits in den diversen Mannschaftsmeldungen der Klassen U9 bis U15. Als Trio haben wir stets beide Leistungsklassen gemeldet. So können alle Kinder wirklich leistungs- und auch altersgerecht am Spielbetrieb teilnehmen ohne dabei zu sehr überfordert oder anderseits unterfordert zu sein. Je nach Trainings- und Entwicklungsstand können die Kinder mit den jeweiligen Mannschaften an den Start gehen. Das war in den letzten Jahren auf Grund der geringen Breite und dem teilweise deutlichen Leistungsunterschied so gut wie nie möglich.

Heimspiele in Berlin und Halle

Umso erfreulicher ist es, dass die Kooperation in dieser Saison ausgebaut und vertieft werden konnte. Lediglich in der U7 (kein geregelter Spielbetrieb, sondern "Learn to play" Turniere) und in der U17 (Spielgemeinschaft Halle/OSC/FASS mit Spielbetrieb im Nordverbund) greift die Zusammenarbeit nicht. Aber auf Grund der jeweiligen Konstellationen dieser Altersklassen ist das nicht weiter dramatisch. In den ODM Spielklassen U9 bis U15 konnten wir als SG Halle/OSC/Blues alle Klassen besetzen. Die Heimspieltermine wurden kollegial auf alle drei Standorte (Neukölln, Charlottenburg und Halle) verteilt. Nun liegt es an den Trainern, die jeweiligen Mannschaften mit den passenden Spieler_innen zu besetzen. Und auch das wird mit dem bereits erwähnten Fokus ganz bestimmt mit viel Fingerspitzengefühl und im Sinne der Kinder bzw. deren Entwicklung erfolgen. Sobald die Spielpläne und Mannschaftsmeldungen vom SEV bestätigt sind, werden diese auch hier auf der Seite verfügbar sein.

Jetzt freuen sich alle Beteiligten aller drei Vereine erstmal auf eine spannende, erlebnisreiche und gesunde Saison...

Meldungen ODM 2020 21 von esvhalle
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Umfangreiche Kooperation mit Berliner Clubs" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments