Verein

10. Dezember 2020 Uhr

Halle wird Landesleistungszentrum und Stützpunkt

Autor:

5 Jahre kontinuierliche Arbeit und Entwicklung zahlt sich endlich aus. Der Landessportbund Sachsen-Anhalt veröffentlichte seine Bestätigungen für die Landesleistungszentren und Landesleistungsstützpunkte ab 2021.

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Erstmalige Auszeichnung in der Vereinsgeschichte

Die Bestätigungen der Landesleistungszentren und Landesleistungsstützpunkte durch den Landessportbund Sachsen-Anhalt sorgten bei den Verantwortlichen der Young Saale Bulls für sehr große Freude. Sowohl die Abteilungsleitung als auch der Trainerstab wurden hier für ihre Arbeit, ganz besonders in den letzten fünf Jahren, belohnt. Noch nie zuvor wurde in Sachsen-Anhalt ein Eissportverein mit einem der beiden Zertifikate ausgezeichnet. Die zunehmenden Nominierungen junger Sportler_innen des ESV Halle in Bundes- und Landeskader sprach bisher für sich und ließ bereits erkennen, dass die Ausbildung der Kinder im Eishockey kontinuierlich besser wurde. Ab dem Bereich U11 und jünger findet nun auch eine Entwicklung in der Breite statt. Das bedeutet, dass es immer mehr Spieler_innen pro Jahrgang gibt, die auf hohem Niveau ihre Sportart ausüben (können). Als Bestätigung dieser wirklich positiven Entwicklung folgten nun die Auszeichnungen Landesleistungszentrum und Landesleistungsstützpunkt für den ESV Halle.

>> LSB-Präsidium benennt 176 Landesleistungsstützpunkte (LSTP) und 19 Landesleistungszentren (LLZ)

>> Landesleistungszentren 2021-2024

>> Landesleistungsstützpunkte 2021-2022

Motivationsschub für Klingner, Beuster & Co.

Alle Klarheiten beseitigt, Mädels und Jungs

Gerade in der angespannten und schwierigen Zeit, die der Nachwuchssport coronabedingt durchmacht, ist so ein positives Signal wichtig. So dienen die Auszeichnungen auch für den Trainerstab als Motivationsschub, seine Arbeit fortzusetzen, weiter mit den Kindern via Videotraining zu arbeiten und die Kadersportler_innen auf dem Eis zu betreuen. Denn die Arbeit unserer Trainer rund um Stephan Klingner, Tom Beuster und Eric Wunderlich hat immerhin auch Anerkennung auf Landesebene erhalten. Doch nicht nur der Trainerstab darf sich freuen. Es sind genauso die Kinder (welche immer fleißig zum Training kommen) und ihre Eltern (die keine Mühe scheuen, die kleinen Sportler_innen in den Sparkassen Eisdom zu befördern), die dazu beigetragen haben, dass der ESV Halle nun als Landesleistungszentrum und Landesleistungsstützpunkt eingestuft wurde.

Entscheidender Zyklus

ysboscecc-u9-kyle-helms

Wir dürfen und sollten nun voller Erwartung in eine Zeit nach den Covid-19 Maßnahmen blicken. Denn die wird definitiv kommen! Und die Verantwortlichen sowie Sportler_innen der Young Saale Bulls können sie nutzen, um unter weiter verbesserten Bedingungen die Entwicklung noch weiter voranzutreiben. Bessere Trainingsbedingungen für noch mehr Spieler_innen und optimierte Rahmenbedingungen für die Verantwortlichen in der Abteilung sollten dazu führen, dass mittelfristig mehr Spieler den Sprung in das Team der Saale Bulls schaffen und noch mehr Kinder aus Halle in Auswahlmannschaften auf Landes- und Bundesebene zu finden sind. Immerhin hat es mit Max Pietschmann nun der erste Young Saale Bulls Spieler geschafft, sich als Stammspieler in der 1. Mannschaft zu etablieren.

Wir sollten uns alle nochmal die Worte unserer Nationalspieler verinnerlichen:

"Glaubt an Euren Traum!"

Und damit gehts's für die Young Saale Bulls ab in die Jahre 21 bis 24!

ESV wird LLZ und LSTP
Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Halle wird Landesleistungszentrum und Stützpunkt" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments