Young Saalebulls

13. Dezember 2018 Uhr

Erkenntnisreiches Turnier im Wellblechpalast

Autor:

Die U11 der Young Saale Bulls trat zusammen mit dem OSC Berlin in Hohenschönhausen dieses Mal gegen Chemnitz/Leipzig und eine veränderte Eisbären Juniors Mannschaft an.

Anpassung an ein neues Niveau

Wie zuletzt schon in anderen Altersklassen zu beobachten war, werden Spielerinnen und Spieler des öfteren auch zwischen den unterschiedlich gemeldeten Teams der verschiedenen Leistungsklassen und Gruppen getauscht. So auch dieses Mal beim Turnier der Eisbären Juniors Berlin. Das Team A der Hohenschönhausener kam allen Beteiligten irgendwie etwas unbekannt vor, obwohl schon mehrere Spiele gegeneinander stattgefunden hatten. Offensichtlich trat hier eine Formation aus der stärker besetzten Gruppe A der Ostdeutschen Meisterschaft an. Die bisherige Formation trat als Team B gegen unsere Spielgemeinschaft an. (Hier: Erläuterungen zur Spielform in der U11 - Team A / Team B / etc.) Dass es sich hier um ein paar der besten Kinder bundesweit handelte, mussten unsere Spieler gleich zu Beginn schmerzhaft anerkennen. Denn während unsere ersten beiden Einsätze im Team A verschlafen wurden, netzten die Eisbären Juniors gleich viermal ein. Noch nicht einmal 2 Minute gespielt und es stand bereits 4:0. Das konnte ja heiter werden... Wurde es aber nicht. Denn dieser knallharte Weckruf hatte die Jungs wachgerüttelt.

Deutliche Ergebnisse mit richtungsweisender Erkenntnis

Young Saale Bulls / OSC - Innenleben
Das "Innenleben" unserer Spielgemeinschaft

Verblüffend schnell passten sich die Berliner und Hallenser Kinder an das neue Niveau an und konnten die restlichen 14 Minuten der ersten Hälfte tatsächlich ausgeglichen 1:1 gestalten. Auf der anderen Seite schlug sich auch unser Team B mehr als wacker gegen ein wirklich gutes Team A(2) der Eisbären Juniors. Bis tief in die erste Hälfte konnte das Ergebnis relativ knapp gehalten werden. Wechsel für Wechsel hielten unsere Spieler_innen voll dagegen, kämpften um jeden Puck und versuchten auch selbst immer wieder das Spiel zu gestalten. Doch während die Young Saale Bulls immer wieder Chancen vergaben, konterten die Gastgeber kontinuierlich mit Toren. Das zog sich für unser Team B durch bis zum Ende der zweiten Hälfte. Dadurch fiel das Ergebnis zum SChluss auch etwas zu hoch aus und spiegelte den eigentlichen Spielverlauf nicht so richtig wieder. Auch Team A hielt in Hälfte 2 dem Druck der wirklich stark aufspielenden Eisbären lange stand. Als dann aber auch noch ein Spieler gesundheitlich ausfiel und manche Kinder mehrere Wechsel durchgespielen mussten, brach das Team ein und musste für die gezeigte Leistung eine ebenfalls zu deutliche Niederlage einstecken. Die Art und Weise, wie die Young Saale Bulls aber mit einem deutschen Spitzenteam mitspielen konnten, war eine richtungsweisende Erkenntnis, die auf alle Fälle sehr viel Mut für die zukünftige Arbeit mit den Kindern macht.

Übliche Punkteteilung mit Chemnitz/Leipzig

Young Saale Bulls / OSC gegen Chemnitz/Leipzig

Dankender Weise stellte die Spielgemeinschaft Chemnitz/Leipzig unserem Team einen Extraspieler zur Verfügung. Somit konnte Team A im zweiten Spiel wieder mit zwei kompletten Reihen antreten. Einmal mehr bewiesen die Chemnitzer großen Sportsgeist! Obwohl die Spiele gegen die Gastgeber viel Kraft gekostet hatten, merkte man das unseren Kindern in beiden Teams nicht wirklich an. Konzentriert und engagiert gingen sie zur Sache. Hilfreich war bestimmt, dass nun alles wieder etwas leichter von der Hand ging als in den vorangegangenen Partien. Während auf der einen Seite die Young Saale Bulls das Spiel leicht bestimmen konnten, war auf der anderen Seite eher Chemnitz spielbestimmend. Diese Spielverläufe unterschieden sich kaum zu den bisherigen Spielen gegen die Spielgemeinschaft aus Sachsen. Am Ende gabe es die übliche Punkteteilung mit jeweils zwei Punkte für die SG Halle/OSC und zwei Punkte für Chemnitz/Leipzig.

Es war ein tolles Turnier auf sportlich sehr hohem Niveau. Davon könnten die Hallenser und Berliner Kinder gerne mehr erleben, falls es die Konstellation irgendwie zulässt bzw. möglich macht. Der Lerneffekt war in der Tat der höchste dieser Saison.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Erkenntnisreiches Turnier im Wellblechpalast" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments