Young Saalebulls

26. März 2019 Uhr

Sweep für Young Saale Bulls U11

Autor:

Zum ersten Mal in ihrer Premierensaison in der Leistungsklasse 1 konnten die Young Saale Bulls die volle Punktzahl in einem Turnier erspielen.

Team A, Team B und zwei Gegner

Sweep Teil 1 - Dresden

Bis zur Altersklasse U11 werden die Ligaspiele bekanntlich in Turnierform gespielt. Jedes Jahr wird dabei an der Spieldurchführung gefeilt. In der U11 treten diese Saison jeweils immer drei Teams zum Ligaspiel bzw. -turnier an. Um mehr Eiszeit für die einzelnen Sportler_innen zu gewährleisten wird jede Mannschaft nochmal in ein Team A und ein Team B aufgeteilt. Die gegeneinander spielenden Teams sollten dabei möglichst gleich stark besetzt werden. Auf diese Weise bestreitet jedes Team (A & B) an einem Spieltag zwei Spiele. Ein Sieg wird dabei mit zwei Punkten gewertet, ein Unentschieden mit einem Punkt. In ihrer ersten Saison in der Leistungsklasse 1 konnten die Teams der Young Saale Bulls bisher noch nie alle Spiele gewinnen. Das hat sich nun geändert.

Holpriger Start für beide Teams gegen Dresden

Der jüngere Jahrgang der Dresdner Eislöwen Juniors war bis dato ein eher leichterer Gegner. Das hatten die Spieler_innen unserer Spielgemeinschaft Halle/OSC wohl auch im Kopf, als die Spiele begannen. Denn es fehlte in der Anfangsphase an Konzentration und Einsatzwillen. Dementsprechend schwer taten sich die Kinder auf beiden Spielfeldern. Doch unsere Trainer Stephan Klingner und Jörg Czicikowski fanden wieder einmal die richtigen Worte. Diese nahmen sich unsere Spieler_innen offensichtlich zu Herzen. Denn mit zunehmender Spieldauer konnten die Young Saale Bulls immer besser ihr Spiel aufziehen, gingen konzentrierter zur Sache und zeigten mehr Laufbereitschaft. Das spiegelte sich letztendlich in zwei klaren Siegen wieder. "Good job coaches!"

Überzeugende Leistungen gegen den Primus

Sweep Teil 2 - Eisbären

In der Pause schwor das Trainergespann seine Kinder noch einmal ein. Denn gegen den Ligaprimus aus Hohenschönhausen musste eine Leistungssteigerung her, sonst würde es wieder deutlich für die Gastgeber werden. Gesagt, getan. Mit voller Überzeugung und höchst motiviert gingen beide Teams in ihre Begegnungen gegen die Eisbären Berlin. Von Anfang an war es ein "Messen" auf Augenhöhe. Sowohl Team A als auch Team B rochen beide ihre Chance. Heute waren zwei Siege gegen die Gastgeber möglich, bei denen einige der stärksten Spieler fehlten. Nach tollen ersten Hälften lagen beide Teams knapp in Führung.

Würden die Spieler_innen das bis zur Schlusssirene halten können? Es wurde nochmal eng, richtig eng. Denn gegen die Neulinge aus Halle und Neukölln wollten sich die Hausherren kein Blöße geben. Sie mussten es aber. Denn die Young Saale Bulls hielten voll dagegen, warfen all ihr Können in die Waagschale und verteidigten ihre Führungen auf beiden Spielfeldern bis zur Sirene. Dann war der Jubel bei den Kindern riesengroß! Sie hatten tatsächlich alle vier Spiele gewonnen! Ein klassischer "Sweep".

Gratulation an Mannschaft und Trainer für diese tolle Leistung. Jetzt geht es zum Saisonfinale noch einmal nach Charlottenburg zu den Spielen gegen die Preussen und erneut Dresden. Vielleicht können unsere Kinder ja nochmal so einen Coup landen...

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
 Zum Anfang des Artikels
  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Sweep für Young Saale Bulls U11" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments