Herren (Saalebulls 1b)

10. Dezember 2013 Uhr

Saale Bulls 1b mit guter Leistung gegen Meister Dresden

Autor:

Eine Woche nach der deutlichen Niederlage gegen die Oberligaabsteiger vom ECC Preussen Berlin traten die Saale Bulls erneut zu Hause gegen einen schweren Brocken an. Es war der Meister der Regionalliga Ost vom ESC Dresden zu Gast und wollte sich auch in Halle drei Punkte sichern. Starkes erstes Drittel der Saale Bulls 1b Aus diesem Grund […]

Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

Eine Woche nach der deutlichen Niederlage gegen die Oberligaabsteiger vom ECC Preussen Berlin traten die Saale Bulls erneut zu Hause gegen einen schweren Brocken an. Es war der Meister der Regionalliga Ost vom ESC Dresden zu Gast und wollte sich auch in Halle drei Punkte sichern.

Starkes erstes Drittel der Saale Bulls 1b

Torszene im Spiel gegen Meister Dresden Torszene im Spiel gegen Meister Dresden

Aus diesem Grund legten die Eislöwen zu Beginn der Partie ein fast unglaubliches Tempo auf dem Eis hin, welches auf ein schnelles erstes Tor hinzielte. Doch da hatte sie die Rechnung ohne die Bulls gemacht, welche dieses Mal viel besser in die Partie fanden und sich nicht nur auf das Verteidigen des eigenen Tors verlegen mussten, sondern auch selber in Richtung Dresdner Tor stürmten. Und es war auch die Leistung vom hallenser Torhüter Stefan Hoffmann, welcher mit einer tollen Leistung seinen Kasten lange Zeit sauber halten konnte. So stand dann nach dem ersten Drittel ein für das Anfangstempo erstaunliches 0:1 auf der Anzeigentafel und das Spiel war auch weiterhin offen.

Ein verkorkstes zweites Drittel

Doch manchmal liegt der Fehler halt im Detail und Eishockey ist nun einmal eine Wintersportart,
welche Kälte benötigt. Aber zu viel Kälte ist dann auch nicht wirklich gut. Zumindest für die
Eismaschine war es durch den Wind und die Kälte am Sonntag im neuen Zelt zu viel und diese war dann zur ersten Pause eingefroren, welches sich mitten in der Eisaufbereitung bemerkbar macht und große „Schneehügel“ auf dem Eis liegen blieben. Auch mehrere Anläufe halfen nicht diese zu beseitigen und so war dann Handarbeit zu Beseitigung angesagt. Damit zog sich jedoch die Pause weit über eine halbe Stunde hinaus.

Schneeschippen statt Pausentee Schneeschippen statt Pausentee

Diese Pause schien dann auch die Spieler der Bulls nach dem Wiederanpfiff aus dem Konzept
gebracht zu haben, denn die Konzentration aus dem ersten Drittel war nicht mehr so hoch und die
sächsischen Gäste kamen immer besser ins Spiel. Zwar konnte auch weiterhin Hoffmann mit seinen Einlagen vor dem Tor einiges verhindern, aber trotz musste er fünf Mal hinter sich greifen.

Unentschieden im Schlussabschnitt - Stark!

Überzahl für die Saale Bulls Überzahl für die Saale Bulls

Trotz des Spielstandes von 0:6 ließen die Bulls im letzten Abschnitt nicht die Köpfe hängen, sondern spielten sich wieder zurück in Geschehen und zu eigenen Chancen, welche aber nicht verwertet werden konnten. Erst eine 5-3-Überzahl der Bulls wurde dann vom neuen Stürmer Paul Förster, welcher zur neuen Saison vom Oberligisten Jonsdorf an die Saale gewechselt war, für den Treffer zum 1:6 genutzt. Doch kurze Zeit später stellten die Dresdner nach einer ähnlichen Situation den Endstand von 1:7 her.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
 Zum Anfang des Artikels
Soziale Netzwerke - Teile es mit der Welt!

  1. Es sind noch keine Kommentare zu "Saale Bulls 1b mit guter Leistung gegen Meister Dresden" vorhanden.

    Du hast eine Meinung zum Thema oder Artikel? Dann schreib uns hier deine Meinung.

Kommentar schreiben

Comments

comments

Powered by Facebook Comments